Dampfgarer Test

PlatzProduktDetailsBewertungShop
1
TestsiegerWMF Kuechenminis Dampfgarer
WMF Küchenminis
Komplett BPA-frei
Sehr edles Design
Digitalanzeige
Zwei getrennte Garräume
einfach Nachfüllen
Material:4.9 Stars
Funktionen:4.8 Stars
Leistung:4.7 Stars
Zubehör:4.7 Stars
Amazon
2
Russel Hobbs Cook@Home 19270-56
Russel Hobbs Cook@Home
Externer Wasserzulauf
Inklusive Rezeptbuch
Warmhaltefunktion
Aromaverstärker
Material:4.6 Stars
Funktionen:4.4 Stars
Leistung:4.7 Stars
Zubehör:4.7 Stars
Amazon
3
Philips HD9140-91
Philips HD9140/91
Wassereinfüllöffnungen
Timerfunktion
Trockengehschutz
Viel Platz
Material:4.4 Stars
Funktionen:4.6 Stars
Leistung:4.5 Stars
Zubehör:4.5 Stars
Amazon

Der Dampfgarer: So werden Lebensmittel schonend zubereitet

Ein Dampfgarer ist das optimale Gerät, wenn es darum geht, Lebensmittel schonend zuzubereiten. Die Geräte eignen sich vor allem bestens für die Zubereitung von Gemüse, weil dieses durch das sanfte Garen weniger wertvolle Vitamine verliert. Jedoch sind auf dem Markt zahlreiche unterschiedliche Geräte erhältlich, beispielsweise auch stapelbare Dampfgarer, in welchen verschiedene Lebensmittel zugleich gegart werden können. Unter anderem sollten die Käufer darauf achten, ob in den Kunststoffschalen des Dampfgarers ungesunde Weichmacher vorhanden sind. Dieser Aspekt ist insbesondere für die Zubereitung von Babynahrung wichtig, weil bei kleinen Kindern bereits kleine Dosen gesundheitsschädliche Folgen haben können.

Ein Kochgerät für einen neuen Trend

Kulinarisch gilt das sogenannte Slow Food als neuer Trend, der sich mittlerweile auch in der breiten Masse durchgesetzt hat. Zu diesem Bereich gehören gesunde Gerichte, welche langsam und schonend zubereitet werden. Besonders hervorragend für die schonende Zubereitung diverser Gerichte eignet sich ein Dampfgarer, bei dem die Lebensmittel schonend mit Heißluft erhitzt werden. Diese Art der Zubereitung stammt übrigens aus Asien, wo das Gemüse seit jeher in kleinen Bambuskörben über einem mit Wasser gefüllten Wok gedünstet werden. Die ersten Dampfgarer wurden in Europa übrigens in den 1920er Jahren eingeführt, seit den 1990er Jahren gibt es auch elektrische Modelle. Der wohl größte Vorteil eines Dampfgarers besteht darin, dass die Gerichte schonender zubereitet werden, wodurch auch mehr Nährstoffe und Vitamine erhalten bleiben. Jedoch verursachen diese Küchengeräte auch zusätzliche Kosten und es dauert länger, bis die Gerichte zubereitet sind.

 

Die Vorteile des Dampfgarens im Überblick:

  • schonende Zubereitung: Durch die Zubereitung mittels Dampf wird den Zutaten die Hitze weniger direkt zugesetzt, als die im Wasserbad der Fall ist. Dadurch bleiben mehr Nährstoffe erhalten.
  • geringerer Wasserverbrauch: Schon wenig Wasser reicht vollkommen aus, um viele Zutaten gleichzeitig zu garen. Das spart Wasser gegenüber der Methode, alles in Töpfen mit Wasser zu garen.
  • platzsparendes garen: Viele verschiedene Zutaten können problemlos gleichzeitig übereinander gegart werden, da Dampfgarer meist in mehreren Stockwerken garen. Das spart viel Platz: auf dem Herd, um zu braten und in der Küche um zu garen.
  • Kein Überkochen: Die Dampfgarer laufen nicht über und man muss sie nicht ganz so sehr im Auge behalten wie Töpfe. Manche Dampfgarer mit eingebauten Timer- und Warmhaltefunktionen nehmen ihren Besitzern dies sogar nahezu komplett ab.

Worauf ist beim Kauf eines Dampfgarers zu achten?

Eines der wohl wichtigsten Kaufkriterien ist das Fassungsvermögen des Dampfgarers, welches in Litern angegeben wird. Der Grund: Das Fassungsvermögen gibt an, wie viele Personen bekocht werde können. Im Schnitt haben die Garkörbe ein Fassungsvermögen zwischen 3,5 und vier Litern. In einem Drei-Personen-Haushalt reicht ein Dampfgarer mit zwei Garkörben in aller Regel vollkommen aus, soll für mehr Personen gekocht werden, sollte der Dampfgarer in jedem Fall drei Garkörbe besitzen.

Eine Antihaftbeschichtung ist bei Dampfgarern in aller Regel nicht notwendig, weil der Koch mit diesen Geräten ohne Fett arbeitet. Lediglich bei einem Dampfofen mit Back- und Grillfunktion erweist sich eine Antihaftbeschichtung als vorteilhaft, die jedoch lediglich bei hochwertigen Geräten standardmäßig enthalten ist.

Weil Etagengeräte aus durchsichtigem Plastik hergestellt werden, ist die Garraumbeleuchtung in diesem Fall nebensächlich. Wichtig ist dieses Feature hingegen bei Öfen, weshalb dieses bei Dampföfen standardmäßig enthalten ist. Die Käufer sollten ferner darauf achten, ob ihr Dampfgarer über eine Kabelaufwicklung verfügt, weil sich ein Gerät mit diesem Extra einfacher platzsparend verstauen lässt.

Als äußerst praktisch erweist sich zudem eine Warmhaltefunktion, durch die das Essen warm gehalten wird, wenn die Gäste einmal zu spät kommen. Wird diese Funktion aktiviert, ist der Garvorgang unterbrochen und die Gerichte werden lediglich warm gehalten. Einige der erhältlichen Geräte schalten sogar direkt in die Warmhaltefunktion um, sobald der Garvorgang beendet ist.

Ein äußerst wichtiges Ausstattungsmerkmal ist die Wasserstandsanzeige, die anzeigt, ob noch ausreichend Wasser für das Garen im Behälter ist. Neigt sich der Wasservorrat dem Ende zu, geben nahezu alle Geräte einen Warnton von sich, sodass der Besitzer rechtzeitig auffüllen kann.

Dampfgarer und Weichmacher

Bereits seit Jahren stehen die sogenannten Weichmacher in der öffentlichen Debatte, da diese Stoffe als äußerst schädlich für die Gesundheit gelten. Hierbei handelt es sich um chemische Verbindungen wie Bisphenol-A, die sehr häufig in Plastikteilen vorkommen. Gern verwendet werden diese Weichmacher etwa im Kunststoff Polycarbonat, der als äußerst stabil gilt und deshalb auch gern in Dampfkochern verwendet wird. Jedoch kann sich durch die beim Garen entwickelte Hitze das Bisphenol-A lösen und in die Speisen gelangen, was insbesondere für Kinder und Kleinkinder schädlich ist. Der Grund: Dieser Weichmacher kann verschiedene Krankheiten auslösen und hat auch einen Einfluss auf die Entwicklung des Gehirns. Der Verbraucher sollte sich also für einen Dampfgarer entscheiden, der kein Bisphenol-A enthält.

Dampfgaren ist mehr als nur ein Trend. Durch die schonende Zubereitung bleiben wichtige Vitamine und Mineralien in Ihren Zutaten enthalten. Beim Kauf sollte man allerdings auf Weichmacher aufpassen und gegebenenfalls den Hersteller kontaktieren.

Testsieger
WMF KÜCHENminis Dampfgarer

WMF KÜCHENminis Dampfgarer

Der WMF KÜCHENminis Dampfgarer Der WMF KÜCHENminis Dampfgarer zeichnet sich dadurch aus, dass er zwei Garräume mit einem Volumen von je 2,15 Litern, die sich individuell regulieren lassen, einen Aromaverstärker sowie eine Warmhaltefunktion für einen Zeitraum von 40 Minuten besitzt. Darüber hinaus lässt sich dieser ...

EUR 89,99

Russel Hobbs Cook@Home 19270-56

Russel Hobbs Cook@Home 19270-56

Der Russel Hobbs Cook@Home 19270-56 Dampfgarer Höchsten Komfort für den Besitzer verspricht der Russel Hobbes Cook@Home 19270-56 Dampfgarer dank drei Dampfbehältern und eine integrierte Zeitschaltuhr, die sich auf jeden beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 60 Minuten einschalten lässt. Die Ausstattung umfasst neben ...

EUR 32,99

Philips HD9140/91

Philips HD9140/91

Der Philips HD9140/91 Dampfgarern Mit dem 900 Watt starken Philips HD9140/91 Dampfgarer lassen sich Speisen besonders schonend zubereiten, ohne dass während des Garens Vitamine oder Nährstoffe verloren gehen. Gewürze und Kräuter entfalten nach dem Garen übrigens einen besonders intensiven Geschmack, da das Gerät ...

EUR 64,99