Tischgrill Test

PlatzProduktDetailsBewertungShop
1
TestsiegerTefal GC702D Optigrill
Tefal GC702D Otpigrill
perfekte Grillergebnisse
Lichtindikator für Garzustand
Misst die Dicke des Fleisches
inklusive Rezeptbuch
Sehr einfache Reinigung
Grillergebnis:4.9 Stars
Funktionen:4.8 Stars
Reinigung:4.7 Stars
Leistung:4.7 Stars
Amazon
2
Philips HD4419-20
Philips HD4419/20
sehr gutes Grillergebnis
Fettablauf
zweigeteilte Grillfläche
Spülmaschinenfeste Teile
Grillergebnis:4.6 Stars
Funktionen:4.5 Stars
Reinigung:4.7 Stars
Leistung:4.7 Stars
Amazon
3
Severin PG 1511
Severin PG 1511
gute Grillergebnisse
schnelles Aufheizen
wenig Rauch
regelbare Temperatur
Grillergebnis:4.5 Stars
Funktionen:4.4 Stars
Reinigung:4.5 Stars
Leistung:4.7 Stars
Amazon

Der Tischgrill: ein kleines Multitalent

Verbraucher, die einen Tischgrill kaufen möchten, müssen sich zunächst entscheiden, auf welche Art der Grill betrieben werden soll. Denn auf dem Markt sind sowohl Tischgrills mit Holzkohlebefeuerung als auch Modelle erhältlich, die mit Gas oder elektronisch betrieben werden. Dabei hat jede Art von Tischgrill seine spezifischen Vor- und Nachteile. So entwickeln Gas- und Elektrogrills nur wenig Rauch und sie lassen sich schnell anheizen, was eine schonende Garung des Grillguts gewährleistet. Ein Holzkohlegrill hingegen kann auch ohne Gasflasche oder eine nahe gelegene Steckdose betrieben werden und garantiert für klassischen Grillspaß mit knisternder Kohle.

Wodurch zeichnet sich ein Tischgrill aus?

Zwar gibt es mehrere Arten von Tischgrills, mit welchen auf unterschiedliche Arten gegrillt werden kann. Jedoch ist den Elektro-, Gas- und Holzkohlegrills eines gemein: Weil sie handlich und klein sind, lassen sie sich flexibel einsetzen, entwickeln nur wenig Rauch und sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre, weil direkt am Tisch gegrillt wird. Jedoch ist die Grillfläche geringer als bei einem großen Grill, sodass maximal drei bis vier Gäste bewirtet werden können.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Grills bieten Tischgrills einige Vorteile:

  • Flexibilität: Durch seine kompakte Größe kann ein Tischgrill problemlos transportiert werden.
  • Rauchentwicklung: Bei elektro-Tischgrills wird nicht mit Kohle gearbeitet, die verbrennt. Aber auch bei kleinen Kohle-Tischgrills entsteht durch die sparsame Verwendung von Kohle weniger Rauch.
  • Vorbereitungszeit: Klassische Grills brauchen eine ganze Weile, bis sie Einsatzbereit sind. Mit einem Tischgrill kann man besonders schnell loslegen. Ein weiterer Vorteil: Genau so schnell, wie sie angehen, gehen Tischgrills auch wieder aus.
  • Grillpausen: Damit auch der Grillmeister mal zum Essen kommt, kann man den elektro-Tischgrill auch eine Weile ausschalten, ohne, dass das Grillvergnügen gleich für den Rest des Tages für beendet erklärt werden muss.
  • Reinigung: Die kleinen Grills sind im Vergleich deutlich schnell gereinigt und deutlich einfacher wieder zu verstauen.

Die verschiedenen Arten von Tischgrills

Der Holzkohlegrill darf als absoluter Klassiker unter den Tischgrills gelten. Die Feuerschale, in welche die Holzkohle gelegt wird, ist allerdings relativ klein, sodass in aller Regel nur bis zu 90 Minuten lang gegrillt werden kann. Das Anheizen geht dagegen äußerst schnell. Top-Modelle beisitzen sogar einen motorisierten Lüfter, sodass der Grill in weniger als zehn Minuten angeheizt werden kann.

Gasgrills zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich äußerst schnell anheizen lassen. Weil diese Modelle mit einem Deckel ausgestattet sind, ist auch indirektes Grille problemlos möglich. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass sich die Temperatur auf Knopfdruck regulieren lässt. Gelegentlich werden bei diesen Modellen Lavasteine als Wärmespeicher eingebaut.

Die Elektrogrills dürften wohl die bekanntesten Tischgrills sein. Weil diese Modelle äußerst beliebt sind, werden sie in unterschiedlichen Bauarten angeboten. Neben den Klassikern, die mit einer Auffangschale aus Aluminium unter der Heizspirale ausgestattet sind, gibt es auch „heiße Steine“, Raclettes sowie Kontaktgrills. Die Wärme zum Garen des Grillguts wird aber bei allen Modellen durch eine elektrische Heizspirale erzeugt.Tefal GC702D Optigrill

Tischgrills gibt es als:

  • klassischen Holzkohlegrill
  • modernen Gasgrill
  • praktischen Elektrogrill

Darauf ist beim Kauf eines Tischgrills zu achten

Wer den besten Tischgrill für seinen persönlichen Bedarf finden möchte, sollte natürlich einige Kaufkrierien beachten. So spielt es beispielsweise eine wichtige Rolle, wo der Tischgrill aufgestellt wird, wenn es um die Frage des Grilltyps geht. Denn Holzkohlegrills sollten beispielsweise lediglich im Freien betrieben werden.

Eine weitere wichtige Frage lautet, wie groß der Grill sein soll. Die Größe hängt davon ab, wie viele Personen maximal bewirtet werden sollen. Die Grillfläche muss also umso größer sein, je mehr Personen am Grillabend teilnehmen. Ein großer Tischgrill hat in der Regel eine Grillfläche von etwa 1.500 Quadratzentimetern. Damit kann der Gastgeber bis zu zehn Gäste bewirten. Die Grillfläche eines normal großen Tischgrills liegt bei 1.000 bis 1.500 Quadratzentimetern und reicht für vier bis acht Personen aus. Die Fläche eines kleinen Grills liegt zwischen 500 und 1.000 Quadratzentimetern. Mit einem derartigen Grill können bis zu vier Personen verköstigt werden.

Philips HD4419-20

Der Grillrost wird üblicherweise aus Alu-Druckguss, die mit einer Anti-Haftbeschichtung versehen ist, oder aus Edelstahl hergestellt. Beide Materialien eignen sich für die Auflage des Grillguts gleichermaßen gut. Allerdings sollte der Verbraucher insbesondere bei einem elektrischen Grill darauf achten, dass sich Grillplatte und Heizspirale trennen lassen. Der Grund: Sollte einmal versehentlich etwas anbrennen, lässt sich die Grillfläche einweichen und einfacher reinigen.

Geringe Abmessungen und ein geringes Gewicht sind vor allem dann äußerst praktisch, wenn der Tischgrill transportiert oder regelmäßig auf- und abgebaut werden soll. Am schwersten sind Gasgrills, eben weil für deren Einsatz auch eine Gasflasche notwendig ist. Holzkohle- und Elektrogrills sind dagegen meist sehr leicht und kompakt, weshalb sie sich gut transportieren lassen.

Tischgrills sind perfekt, um in gemütlichen Runden auch spontan den vollen Grillgenuss zu erleben.

Testsieger
Tefal GC702D Optigrill

Tefal GC702D Optigrill

Der Tefal GC702D Optigrill Die große Stärke des Tefal GC702D Optigrills besteht darin, dass sich die Grillzyklen und die Temperatur automatisch anpassen lassen, je nachdem, um welches Grillgut es sich handelt und wie dick dies ist. Zudem wird der jeweils aktuelle Garzustand durch einen Lichtindikator angezeigt, ...

EUR 99,00

Philips HD4419/20 Tischgrill

Philips HD4419/20 Tischgrill

Der Philips HD4419/20 Tischgrill aus Edelstahl Ausgestattet ist der Philips HD 4419/20 Tischgrill aus Edelstahl mit einem verstellbaren Thermostat, sodass sich jede Art von Grillgut optimal zubereiten lässt. Zudem sorgt die heiße Grillplatte dafür, dass der Geschmack versiegelt wird. Weitere Merkmale dieses Gerätes ...

EUR 80,99

Severin PG 1511

Severin PG 1511

Der Severin PG 1511 Barbecue-Elektrogrill schwarz Der Severin PG 1511 Barbecue-Elektrogrill schwarz zeichnet sich dank seiner hohen Leistung von 2.300 Watt dadurch aus, dass er sich schnell aufheizt und hohe Temperaturen erreicht. Weil dieser Grill ferner einen raucharmen Grillgenuss verspricht, kann er nicht nur ...

EUR 32,90