Reiskocher Test

PlatzProduktDetailsBewertungShop
1
TestsiegerReishunger Reiskocher
Reishunger
Kein überkochen
Kein Anbrennen
Antihaftbeschichtung
Perfektes Ergebnis
Sehr gute Warmhaltefunktion
Praktisches Zubehör
Verarbeitung:4.9 Stars
Funktionen:4.7 Stars
Kochergebnis:4.8 Stars
Verbrauch:4.7 Stars
Amazon
2
Arendo Reiskocher
Arendo
Sehr gutes Kochergebnis
Dampfgarfunktion
Wenig Verbrauch
schönes Design
Verarbeitung:4.5 Stars
Funktionen:4.7 Stars
Kochergebnis:4.6 Stars
Verbrauch:4.7 Stars
Amazon
3
Russel Hobbs Cook at Home 19750
Russell Hobbs Cook at Home 19750
gutes Kocherergebnis
aus Edelstahl
viel Fassungsvermögen
mit Dampfkorb
Verarbeitung:4.5 Stars
Funktionen:4.5 Stars
Kochergebnis:4.5 Stars
Verbrauch:4.4 Stars
Amazon

Der Reiskocher: damit der Reis bestens gelingt

Unzweifelhaft bietet ein Reiskocher den großen Vorteil, dass der Reis darin nicht anbrennen oder überkochen kann, wodurch sich der Besitzer jede Menge Zeit und Nerven spart. Im Reiskocher herrscht während des Kochvorgangs eine permanente Temperatur von 100 Grad Celsius. Zudem verbleibt das Kondenswasser im Topf. Darüber hinaus besitzen Reiskocher eine Warmhaltefunktion, sodass der Reis über Stunden hinweg warm gehalten werden kann, ohne hart zu werden.

Reishunger ReiskocherAllerdings muss der Besitzer des Reiskochers die Art des Reises beachten, um den Kocher anschließend darauf einzustellen. Wichtig ist für den Kauf vor allem das Füllvolumen des Gerätes. Als Faustregel gilt: Eine Familie mit vier Personen benötigt in etwa ein Füllvolumen von 1,8 Litern.

Obwohl Reis ähnliche viele Kalorien wie Nudeln enthält, braucht man wesentlich weniger Reis, um gesättigt zu werden und spart somit Kalorien!

Darum gelingt der Reis im Reiskocher besser

Den ersten Reiskocher entwickelte in den 1940er Jahren die Mitusibshi Corporation, jedoch hatte dieses Gerät noch einige Schwächen. Erst 1956 gelang es der Toshiba Corporation, einen günstigen Reiskocher auf den Markt zu bringen, der auch bei den Kunden Anklang fand. Und dieses Gerät wurde eine wahre Erfolgsgeschichte, denn heute ist in nahezu jedem asiatischen Haushalt ein Reiskocher zu finden.

Reis

Denn die Vorteile, die ein Reiskocher bietet, sind ein nahezu unschlagbares Element:

So besteht beim Garen von Reis in einem klassischen Kochgeschirr die große Gefahr, dass der Reis anbrennt oder überkocht. Der Koch muss den Topf also ständig im Blick haben und oft umrühren. Das ersparen sie sich mit einem Reiskocher, der üblicherweise aus Edelstahl oder Aluminium besteht und eine Antihaftbeschichtung besitzt. Zudem wird die Wasserzufuhr so geregelt, dass ein Überkochen unmöglich gemacht wird. Nahezu jedes Gerät besitzt ferner eine Warmhalte- oder Aufwärmfunktion, sodass der Reis ganz einfach warmgehalten oder aufgewärmt werden kann.

In einem Reiskocher gart der Reis des weiteren schneller als in einem Kochtopf. Vor allem größere Mengen, die sich in einem Kochtopf auch nur schwer umrühren lassen, gelingen im Reiskocher bestens. Der Kochtopf hat ferner den Nachteil, dass sich darin das Wasser am Boden sammelt, wodurch der Reis, der sich unten befindet, schnell matschig wird. Moderne Reiskocher hingegen verfügen über spezielle Drucksysteme, die es ermöglichen, dass alle Reiskörner exakt gleich gegart werden.

Die nächste Generation an Reiskochern stellen übrigens die sogenannten Druck-Reiskocher oder Induktions-Reiskocher dar. Bei einigen Geräten wird der Dampfdruck sogar automatisch reguliert. Zudem können in diesen Geräten auch Fleisch und Eintöpfe zubereitet werden.

Russel Hobbs Cook at Home 19750

Im einem guten Reiskocher gelingen die vielen verschiedenen Reissorten (Sushireis, Klebreis, Basmatireis etc.) immer perfekt. Sie Sind:

  • schnell
  • leicht zu reinigen
  • sicher vor Anbrennen
  • mit Warmhaltefunktion versehen

So lässt sich der Reis im Reiskocher perfekt zubereiten

Grundsätzlich gilt, dass der Reis ausreichend gar sein sollte und weder zu hart noch zu weich sein darf. Wird der Reis zu kurz gekocht, kann das sogar zu Verdauungsbeschwerden führen.

Das verhindern moderne Geräte dank der integrierten, automatischen Zeitschaltuhr, die den Besitzer automatisch darüber informiert, wenn der Reis fertig ist. Um lockeren Reis zuzubereiten, muss der Besitzer einfach die Menge an Reis und Wasser mit einem Messbecher dosieren. Entnommen wird der Reis anschließend mit einer Reisschaufel, die auch zum Umrühren verwendet werden kann. Alternativ sollte der Besitzer einen Kunststofflöffel oder einen beschichteten Löffel verwenden, um den Reis aufzulockern und umzurühren. Der Grund: Dadurch wird die Beschichtung des Kochers nicht beschädigt.

Um das Kleben des Reises am Löffel oder an der Schaufel zu vermeiden, kann dieser mit kaltem Wasser befeuchtet werden. Üblicherweise lässt sich der Topf auch aus dem Kocher entfernen, um eine leichtere Reinigung möglich zu machen.

Testsieger
Reishunger Reiskocher

Reishunger Reiskocher

Der Reishunger Reiskocher mit Warmhaltefunktion 1,2 Liter Mit diesem leistungsstarken Reiskocher, der mit einer Warmhaltefunktion ausgestattet ist, gelingt dem Besitzer perfekt gegarter Reis. Das ist nicht zuletzt dem hochwertigen Innentopf mit Wabenmuster zu verdanken, der doppelt antihaftbeschichtet ist. Der ...

EUR 39,95

Arendo Reiskocher

Arendo Reiskocher

Der Arendo Reiskocher Edelstahl/Dampfgarer Dieser Reiskocher des Herstellers ist äußerst vielfältig gestaltet, sodass der Besitzer den Reis jederzeit ganz nach seinen Wünschen zubereiten kann. Weil dieser Reiskocher ein Fassungsvermögen von 1,5 Litern hat, können auch große Mengen an Reis problemlos und schnell ...

EUR 34,85

Russell Hobbs Cook at Home 19750

Russell Hobbs Cook at Home 19750

Der Russel Hobbs Cook@Home 19750-56 Reiskocher Der Russel Hobbs Cook@Home Reiskocher mit einem Fassungsvermögen von 1,8 Litern besitzt neben einem antihaftbeschichteten Gartopf auch einen zusätzlichen Dampfkorb, zudem wechselt das Gerät nach dem Garen automatisch in die Warmhaltefunktion. Der Russel Hobbs ...

EUR 26,99