Fusselrasierer Test

Artikel aus Wolle und anderen Textilfasern sind äußerst attraktiv, wenn sie neu sind. Nach längerem gebrauch und einigen Wäschen beginnt die Oberfläche, kleine verhärtete Knötchen zu bilden, die auch als Fusseln bekannt sind. Die derart aufgeraute Oberfläche beeinträchtigt das Erscheinungsbild der Kleidung bzw. Polstermöbel und natürlich auch die Haptik. Das ist besonders ärgerlich, wenn es sich bei dem betroffenen Teil um einen teueren Pullover handelt, oder gar um die Couch Garnitur im Wohnzimmer. In unserem folgenden Fusselrasierer Test und Vergleich finden Sie die besten Geräte:

PlatzProduktDetailsBewertungShop
1
TestsiegerPhilips GC027 Fusselentferner
Philips GC027/00
besonders genau
8800 Klingenumdrehungen/Min.
auch über USB aufladbar
Sicherheitsfunktionen
Entfusseln:4.8 Stars
Funktionen:4.9 Stars
Verarbeitung:4.8 Stars
Preis:4 Stars
Amazon
2
Solac H101A4 Fusselrasierer Quita
Solac H101A4 Quita
sehr gute Verarbeitung
hohe Leistung
Auffangbehälter
auch für Teppiche geeignet
Entfusseln:4.5 Stars
Funktionen:4.4 Stars
Verarbeitung:4.5 Stars
Preis:4.6 Stars
Amazon
3
PreistippRemington RTFS-2 Kleiderrasierer
Remington RTFS-2
Kabellos
Auffangbehälter
Gewebeschonend
Guter Preis
Batterien nicht enthalten
lockere Batterieabdeckung
Entfusseln:4.3 Stars
Funktionen:4 Stars
Verarbeitung:3.9 Stars
Preis:4.4 Stars
Amazon
4
Wenko 4814000100 Wollrasierer
WENKO 4814000100
Kabellos
Inkl. Reinigungspinsel
Schützhülle fällt teilweise ab
Keine Batterien enthalten
Entfusseln:4 Stars
Funktionen:4.5 Stars
Verarbeitung:3.6 Stars
Preis:4.5 Stars
Amazon

Was ist ein Fusselrasierer?

Mit einem Fusselrasierer kann man die lästigen Fusseln von der Stoffoberfläche einfach abrasieren. Es besteht dabei ein großer Unterschied zu der bekannten Fusselrolle, die mit einer Klebefunktion ausgestattet ist. Deshalb eignet sich die Fusselrolle besser für solche Fusseln, die nur auf der Oberfläche aufliegen und nicht mit dieser verbunden sind. Mit dem Fusselrasierer kann man auch solche Fusseln abrasieren, die einen festen Bestandteil des Gewebes bilden.

Der Fusselrasierer funktioniert ganz ähnlich, wie ein Elektrorasierer für Herren. Mit einem breiten Scherkopf aus Metall fährt man über das betroffene Gewebe. Das Glitternetz ist so geschaffen, dass die Fusseln eindringen können. Das dahinter sitzende Messer schneidet die Fusseln dicht an der Gewebeoberfläche ab, ganz genau so, wie das mit den Barthaaren auf der Gesichtshaut passiert.

Darauf sollte man beim Kauf achten

Es werden heute Fusselrasierer von unterschiedlichen Marken zu verschiedenen Preisen angeboten. Hat man sich zum Ankauf eines solchen Geräts entschieden, lohnt es sich, ein hochwertiges Modell zu kaufen, mit dem man das Fusselproblem auch wirklich beheben kann. Der Anschaffungspreis amortisiert sich schnell, wenn man wertvolle Kleidungsstücke, Wolldecken, Polster und Kissen von häßlichen Fusseln befreien und auf diese Weise noch für eine lange Zeit benutzen kann. Deshalb gilt es grundsätzlich, mehr als auf den Preis auf die Qualität und Leistungsfähigkeit des Geräts Wert zu legen.

Es ist ratsam, auf einen großen Scherkopf Wert zu legen, wenn man den neuen Fusselrasierer anschafft. Auf diese Weise können auch großflächige Gegenstände schnell und einfach von Fusseln befreit werden und man spart Zeit. Natürlich hängt die Schnelligkeit auch von der Leistungsfähigkeit des Fusselrasierers ab. Ein zu schwaches Gerät rasiert unter Umständen nicht alle Fusseln in einem Durchgang ab und man muss viele Male über das Gewebe fahren, um die gewünschten Resultate zu erzielen. Deshalb sollte man nur leistungsstarke Geräte kaufen.

Besonders praktisch sind solche Fusselrasierer, die höhenverstellbar sind. Oft gibt es dazu eine Abstandshalterung aus Plastik,die in verschiedenen Stufen eingestellt werden kann, um den richtigen Abstand zu den Textilien, die bearbeitet werden sollen, zu wählen. Auf dies Weise kann man es leicht vermeiden, Löcher in das Gewebe zu schneiden.

Ein Vergleich lohnt

Ein Fusselrasierer ist auf Grund seiner Eigenschaften ein praktisches Gerät, dass im Haushalt häufig Einsatz findet. Deshalb lohnt es sich auch, Erkundigungen über die einzelnen Geräte einzuziehen, bevor man sich zum Kauf entscheidet. Oft kann man verschiedene Billigangebote erhalten, die auf den ersten Blick verlockend wirken. Oft sind diese Geräte jedoch nicht mit den richtigen Eigenschaften ausgestattet, um wirklich gute Resultate zu erzielen und der Kauf wird zu einer Enttäuschung. Man kann sich leicht über Testergebnisse informieren, wie beispielsweise bei der Stiftung Warentest, und auf diese Weise ein Gerät mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis finden, mit dem man Fusseln von allen Geweben ausgezeichnet abrasieren kann. Markengeräte weisen außerdem eine höhere Lebensdauer auf, so dass man einen guten Fusselrasierer über lange Zeit hinaus einsetzen kann.

Tipps zur Anwendung

Fusselrasierer sind sowohl mit einem Netzanschluss, als auch mit Batterien erhältlich. Die batteriebetriebenen Geräte sind oft in der Anschaffung günstiger, jedoch müssen die Batterien regelmäßig ausgewechselt werden. Bei nachlassender Batterieleistung wird auch die Leistung des Fusselrasieres merklich schwächer. Somit entstehen bei einem Batteriegerät höhere Folgekosten, als beim Betrieb des Fusselreinigers mit Netzanschluss.
Die Fusselrasierer sind mit einem Auffangbehälter ausgestattet, in dem die abgeschnittenen Fusseln aufgefangen werden. Diese Behälter sollte man möglichst nach jedem Gebrauch ausgeleert werden. Wenn sich zu viele Fusseln angesammelt haben, kann das Messer gebremst werden. Ein höherer Energieverbrauch und eine schlechtere Leistung sind die Folge.

Genau wie bei einem anderen Rasierer muss auch beim Fusselrasierer das Schneidewerk hin und wieder gereinigt werden, damit das Gerät auch weiterhin gut funktioniert. Man kann sich auf der Bedienungsanleitung des Gerätes darüber informieren, wie die einzelnen Modelle gereinigt werden können.

Testsieger
Philips GC027/00 Testbericht

Philips GC027/00 Testbericht

Der elektrische Fusselentferner GC027/00 von Philips ist in der Lage, Fusseln und Knötchen von Kleidung und anderen Textilien zu entfernen. So sieht der Stoff stets wie neu aus. Das Gerät ist leicht zu handhaben und kann über USB auch unterwegs schnell aufgeladen werden. Eigenschaften Im Test fiel die große ...

EUR 18,49

Solac H101A4 Quita Testbericht

Solac H101A4 Quita Testbericht

Der elektrisch betriebene SOLAC H101A4 Fusselrasierer Quita - Pelusas ist hervorragend für alle Stoffarten geeignet und rasiert Knötchen jeder Größe rückstandslos von Kleidung, Polsterbezügen oder Decken. Drei verschiedene Schneidestufen sorgen dabei jedes Mal für ein optimales Resultat. So können Lieblingspullover ...

EUR 17,49

Preistipp
Remington RTFS-2 Testbericht

Remington RTFS-2 Testbericht

Der Remington RTFS-2 Kleiderrasierer gewährt die Möglichkeit, Kleider und Textilien, auf denen sich hässliche, verfilzte Knötchen gebildet haben, schnell wieder wie neu aussehen zu lassen. Auch andere Textilien wie Teppiche, Wolldecken oder Polstermöbel können von der kraftvollen Wirkung des handlichen Gerätes ...

EUR 14,99

WENKO 4814000100 Testbericht

WENKO 4814000100 Testbericht

Auf vielen Geweben bilden sich mit der Zeit hässliche Wollknötchen, die der Kleidung aber auch Wolldecken und Polstermöbeln ein unattraktives Aussehen verleihen. Mit dem praktischen kabellosen Wollrasierer von Wenko kann man diese Knötchen jetzt im Handumdrehen beseitigen und das Gewebe wieder so schön wie neu ...