Nackenkissen Test

PlatzProduktDetailsBewertungShop
1
TestsiegerWellina Nackenkissen
Wellira Premium
optimaler Tragekomfort
sehr gute Reisegröße
sehr weich und bequem
kein schwitzen
Bezug separat waschbar
Tragekomfort:4.8 Stars
Reisegröße:4.9 Stars
Wärmeentwicklung:4.9 Stars
Reinigung:4.8 Stars
Amazon
2
J Pillow Nackenkissen
J Pillow
guter Tragekomfort
kein "nach-vorne-kippen"
gut zum seitlichen anlehnen
gute Reisegröße
Tragekomfort:4.7 Stars
Reisegröße:4.7 Stars
Wärmeentwicklung:4.6 Stars
Reinigung:4.6 Stars
Amazon
3
sandini nackenkissen
Sandini Travelfix
guter Tragekomfort
leicht verstaubar
waschmaschinenfest
auch als Kissen verwendbar
Tragekomfort:4.6 Stars
Reisegröße:4.5 Stars
Wärmeentwicklung:4.5 Stars
Reinigung:4.6 Stars
Amazon

Nackenkissen: die idealen Begleiter für den erholsamen Schlaf unterwegs

Viele Reisende möchten nicht auf ein Nackenkissen als Begleiter verzichten, weil dieses sowohl für einen hohen Sitzkomfort als auch für einen angenehmen Schlaf in den verschiedensten Verkehrsmitteln sorgt und zudem die Muskulatur im Nacken und im Rücken schont. Üblicherweise sind Nackenkissen mit Polyester bezogen, jedoch gibt es hinsichtlich der Füllung große Unterschiede. Deshalb sollten die Verbraucher die unterschiedlichen Nackenkissen, die auf dem Markt angeboten werden, vor dem Kauf gründlich miteinander vergleichen.

Die verschiedenen Arten von Nackenkissen

Grundsätzlich wird ein Nackenkissen gern verwendet, um Kopf- und Nackenschmerzen vorzubeugen. Jedoch gibt es – je nach der gewünschten Stützfunktion unterschiedliche Arten von Nackenkissen:

  • Nackenhörnchen
  • Orthopädische Nackenkissen
  • Nackenkissen mit Extras, wie Taschen und Kopfhöhren

Seinen Namen verdankt das Nackenhörnchen der hufeisenförmigen Form. Weil diese Art von Nackenkissen eine äußerst kompakte Form haben, werden sie gerne auf Reisen genutzt.

Orthopädische Nackenkissen eignen sich eher für die erholsame Ruhe in den eigenen vier Wänden. Diese Nackenkissen sind wesentlich größer als Nackenhörnchen, weshalb sie gern dauerhaft im heimischen Schlafzimmer genutzt werden.

Nackenkissen helfen dabei, in verschiedenen Positionen einen ausgewogenen Schlaf zu bekommen, ohne seine Nackenmuskulatur durch unnötigen Stress zu verspannen.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Nackenkissen

Sehr gern werden Nackenkissen mit einer flauschigen Oberfläche wie etwa Fleece, einem Polyester-Veloursstoff gekauft. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass er besonders anschmiegsam und hautfreundlich ist, weshalb sich dieser Stoff auch bestens für Allergiker eignet. Häufig ist Polyester auch atmungsaktiv, was einen Anti-Schwitz-Effekt bewirkt.

Grundsätzlich sollte ein Nackenkissen, welches den Kopf und den Nacken stützt, besonders weich sein. Die Käufer haben hierbei eine große Auswahl an den verschiedensten Materialien, von Daunenfedern über viskoelastische Kissen bis hin zu Dinkel und Hirse, die sich insbesondere für Allergiker eignen. Und wer gern auf Reisen geht, entscheidet sich oft bevorzugt für ein aufblasbares Nackenkissen, welches sich platzsparend im Gepäck unterbringen lässt.

Gute Nackenkissen sind:

  • Weich und bequem

  • Leicht zu transportieren

  • Nicht zu warm, um Schwitzen vorzubeugen

  • In ihrer Form an den Nacken angepasst

Nackenkissen mit Extras

Bei einigen Modellen von Nackenkissen sind Extras enthalten, die vor allem von Reisenden geschätzt werden. Dazu gehören beispielsweise integrierte Geheimfächer und Taschen, in welchen sich diverse Kleinigkeiten aufbewahren lassen. Der Besitzer braucht sich also keine Sorgen um seine Wertsachen zu machen, während er gerade ein Nickerchen hält. Des weiteren gibt es Nackenkissen mit eingebauten Musikboxen für Musikfreunde. Nackenkissen, welche die Form von Tieren haben, sind vor allem bei Kindern äußerst beliebt. Allerdings sollte der Verbraucher darauf achten, dass das Nackenkissen einen abnehmbaren Bezug besitzt, weil dann beim Essen oder Trinken auch einmal gekleckert werden kann. In jedem Fall sollte jedoch der Liegekomfort im Vordergrund stehen.

Natürlich können Nackenkissen auch in der Badewanne verwendet werden, wo sie einen höheren Liegekomfort versprechen. In diesem Fall ist allerdings ein aufblasbares Nackenkissen die bessere Wahl, weil hier die Füllung nicht durch das Wasser geschädigt werden kann. Sofern das Obermaterial aus Baumwolle oder Polyester besteht, trocknet auch dieses rasch, wenn es einmal nass werden sollte.

Einige Nackenkissen verfügen zudem über ein zweigeteiltes Obermaterial. Eine Seite ist meist besonders flauschig, um einen optimalen Schlafkomfort zu gewährleisten, während die andere Seite meist eher glatt und ohne flauschigen Bezug gestaltet ist. Diese sogenannten Wende-Nackenkissen bieten damit sowohl im Sommer als auch im Winter höchsten Schlafkomfort.

Nackenkissen sollten auf keiner Reise fehlen, um die Strapazen zu minimieren. Allerdings sollte man vor dem Kauf darauf achten, ein Kissen mit besonderem Komfort, sowie guter transportierbarkeit zu kaufen.

Testsieger
Wellira Premium

Wellira Premium

Heute stellen wir für Sie ein Nackenkissen der Marke Wellira vor, das sich selbst mit dem Prädikat premium auszeichnet. Um herauszufinden, ob es diesem Ruf gerecht wird, haben wir es in unserem Hands-on-Test auf Herz und Nieren geprüft. Lieferumfang und erster Eindruck Als das Paket von Wellira bei uns eintraf, ...

EUR 24,99

J Pillow Reisekissen

J Pillow Reisekissen

Das J Pillow Reisekissen Einen ganz besonderen Komfort verspricht das J Pillow Reisekissen, welches 2013 als britische Erfindung des Jahres ausgezeichnet wurde. Das Besondere an diesem Nackenkissen: Es wurde im sogenannten PiPE-Design gestaltet, welches patentiert ist. Das J Pillow Reisekissen ist aber sehr viel ...

SANDINI TravelFix

SANDINI TravelFix

Das Sandini TravelFix Premium-Reisekissen Die ergonomische Stützfunktion des Sandini TravelFix Premium-Reisekissens verspricht erholsames Reisen, weil es eine stabilisierende und zugleich ergonomische Passform besitzt. So verhindert das Sandini TravelFix Reisekissen, dass der Kopf ungestützt abkippen kann und der ...

EUR 39,99