Bildheizung Test

PlatzProduktDetailsBewertungShop
1
First Heating Bilder Heizung
FirstHeating
5 Jahre Garantie
inkl. Montagezubehör
individuelle Motive Möglich
super Produkt
Verarbeitung:4.7 Stars
Material:4.8 Stars
Design:4.8 Stars
Preis:4.6 Stars
IR Experten

Vom notwendigen Übel bis zum dekorativen Gestaltungselement: diese revolutionäre Entwicklung haben Heizungen in den letzten Jahren erlebt und die Bildheizung ist dafür das beste Beispiel. In unzähligen interessanten Motiven und geschmackvollen Farbzusammenstellungen erhältlich, kann die Bildheizung auf den ersten Blick gar nicht als Heizkörper erkannt werden und verströmt wohlige Wärme, die von Infrarot-Strahlung erzeugt wirkt. Im Test findet man eine überzeugende Modell Auswahl, bei der auch für das eigene Heim bestimmt das Richtige dabei ist.

Heizung und Kunst: Eine perfekte Kombination für moderne Wohnräume

Die Bildheizung besteht aus einer Metalloberfläche, die mit einem beliebigen Motiv bedruckt wird. Hochwertige Verarbeitung macht diese Paneele haltbar, so dass sie auch nach Jahren noch so schön wie neu sind. Man kann sich bei der Bildheizung für ein Standard Motiv entscheiden, wobei man für jeden Raum ein passendes Bild finden kann. Einige Anbieter offerieren jedoch auch die Möglichkeit, die Bildheizung zu individualisieren. In diesen Fällen kann man ein persönliches Motiv wählen, das dann von dem Hersteller auf das Heizpanel gedruckt wird. Dazu kann man ein Familienfoto ebenso benutzen, wie ein Erinnerungsfoto aus dem letzten Urlaub. Auf diese Weise wird die Bildheizung zu einem geschmackvollen Stilelement, mit dem man seine Persönlichkeit zum Ausdruck bringen kann. Kleine Kunstwerke, die gleichzeitig für Wärme sorgen, so gestaltet sich die Zukunft des Heizens in den Wohnbereichen von heute.

Die Leistung

Beim Kauf einer Bildheizung ist es wichtig, die Leitung entsprechend der Raumgröße zu wählen. Bildheizungen sind schon im kleinen Format mit einer Leistung von 250 Watt erhältlich und können auch großformatig mit mehr als 1000 Watt erhalten werden. So kann man verschiedene Räume mit der passenden Bildheizung ausstatten. Die Bildheizung eignet sich besonders um Zusatzheizen für Räume, die nur zeitweise benutzt werden. Deshalb finden sie auch in den folgenden Räumen häufig Anwendung:

  • Badezimmer
  • Diele
  • Küche
  • Schlafzimmer
  • Hobbykeller
  • Gästezimmer
  • Dachgeschoss
Eine richtig dimensionierte Bildheizung kann in kürzester Zeit angenehme Wärme verbreiten, so dass sie erst beim Betreten des Raums eingeschaltet werden braucht.

Bildheizung: eine andere Art der Wärme

Bei der traditionellen Heizung wird die Raumluft von dem Heizkörper angewärmt. Die Wände bleiben dabei jedoch kalt und auch feucht. Die Bildheizung funktioniert auf vollkommen andere Weise. Sie wird mit Strom betrieben und erzeugt Infrarot Strahlung, welche nicht die Luft erwärmt, sondern Personen und Gegenstände. Die bestrahlten Gegenstände speichern die Wärme und geben sie an die Raumluft ab. Ein besonderer Vorteil besteht darin, dass auf diese Weise auch die Wände bei starker Kälte trocken bleiben und die Schimmelbildung verhindert werden kann. Die Infrarotstrahlen sind elektromagnetische Wellen, die in der Lage sind Moleküle zum Schwingen zu bringen. Auf diese Weise entsteht Energie, die als Wärme freigesetzt wird. Nach diesem Prinzip erheizt auch die Sonne, so dass die Wärme der Bildheizung besonders natürlich ist.

Wärme zum Wohlfühlen

Die Wärme, die von der Bildheizung erzeugt wird, ist vergleichbar mit dem Effekt einer Infrarotlampe, die zu therapeutischen Zwecken eingesetzt wird. Die Infrarotstrahlen werden tief im Gewebe des Menschen aufgenommen und können unter anderem das Immunsystem fördern. Die Wärme wird als besonders natürlich empfunden und ist mit der Strahlung der Sonne vergleichbar. Somit kann eine Bildheizung Räume in Wohlfühloasen im Haus verwandeln. Die Wärme entwickelt sich gleichmäßig, so dass kein Luftstrom zu Stande kommt. Ebenfalls wird von der Bildheizung kein Staub aufgewirbelt, so dass die Luft auch für Asthmatiker und Allergiker gesund ist.

Modernes Heizsystem mit geringen Kosten

Die Anschaffungskosten für eine Bildheizung sind relativ gering und variieren je nach Größe der Heizung. Die Betriebskosten für die Bildheizung lassen sich besonders günstig gestalten, wenn man Ökostrom oder Nachtstrom benutzen kann. Es besteht auch die Möglichkeit, die Bildheizung mit Solarenergie zu speisen und auf diese Weise die Stromkosten weiterhin zu senken. Bei dieser Heizung fallen weder Kosten für Installation noch für die Wartung auf. Die Installation kann man selbst vornehmen. Bei den Meisten Bildheizungen wird eine Halterung zur Befestigung an der Wand mitgeliefert. Diese wird mit Dübeln an der Wand befestigt und die Bildheizung kann daran einfach aufgehängt werden. Das Stromkabel wird an eine 230 Volt Steckdose angeschlossen.

Vorteile

Wenn man sich zur Anschaffung einer Bildheizung entscheidet, kann man zahlreiche Vorteile genießen, die von dieser modernen Heizung bietet. Dazu gehören:

  • Dekorativer Effekt
  • Angenehme Wärme dank Infrarotstrahlung
  • Vermeidung von Schimmelbildung an Wänden
  • Wohlfühlklima durch angenehme Wärme
  • Einfache Installation
  • Kostengünstige Anschaffung

Benutzt man im Haushalt Ökostrom, so ist eine Bildheizung auch ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz. Im Vergleich zu einer Ölheizung oder Gasheizung kann man außerdem mit der Bildheizung sparen. Im Test kann man ein günstiges Modell finden, mit dem man selbst einmal in einem Raum die positiven Effekte ausprobieren kann.