EUR 36,99

Philips InfraPhil InfrarotLampe Testbericht

Philips InfraPhil Infrarot-Lampe
Philips InfraPhil InfrarotLampe Testbericht
9.7 Testergebnis

Leistung
9.6
Bedienung
9.7
Qualität
9.7
Preis
9.8
Nutzerwertung: 3.88 (2 votes)

Die Philips InfraPhil Infrarotlampe wurde speziell dahingehend konzipiert, dass sie mehr Effektivität bei der Behandlung von Schmerzen, Muskelverspannungen und Erkältungen verspricht. Deshalb lässt sich diese Infrarotlampe auch einfach ein- und ausschalten und besitzt einen verstellbaren Winkel.

Die Stärken der Lampe

Dank des Infrarotlichts aus der Lampe wird nicht nur die Durchblutung gefördert, sondern auch das Herz-Kreislaufsystem gestärkt. Geeignet ist die Lampe zur Behandlung von Gelenkschmerzen und -versteifungen, aber auch von Muskelverspannungen, Frostbeulen, Blutergüssen und Verstauchungen. Das liegt daran, dass die infraroten Strahlen beim Eindringen in die Haut eine Wärmereaktion hervorrufen. Diese wiederum sorgt dafür, dass sich die Temperatur des Gewebes erhöht und sich die Blutgefäße erweitern, was für eine bessere Durchblutung sorgt und eine schmerzlindernde Wirkung hat.

Die Besonderheiten der Infrarotlampen

Die 150 Watt starke Lampe besitzt eine Fokussierungsfunktion, durch die sich verschiedenste Körperpartien bestrahlen lassen, beispielsweise Ellbogen, Schulter, Nacken und Wade. Zusätzlich ist die Lampe mit konzentrischen Ringen ausgestattet, wodurch sich das Licht auf eine ganz bestimmte Körperstelle ausrichten lässt.

Weil sich direkt an der Rückseite der Lampe ein Ein- und Ausschalter befindet, müssen die Besitzer ihre Infrarotlampe außerdem nicht vor und nach jeder Anwendung ein- und ausstecken. Zusätzlich befindet sich an der Rückseite außerdem eine Kabelaufwickelung.

Auch wenn diese Lampe nicht zu 100 Prozent überzeugt, so sind die weitaus meisten Käufer damit jedoch zufrieden. Das einzige Manko besteht darin, dass sowohl Sockel als auch Gehäuse aus ultraleichtem Kunststoff bestehen. Das bedeutet: ein sicherer Stand ist nur dann gewährleistet, wenn auch ein fester Untergrund vorhanden ist. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass sich der Anwender immer ziemlich nahe bei der Lampe aufhalten muss. Werden Kinder bestrahlt, sollten die Eltern also darauf achten, dass die Kinder nicht an die Lampe kommen, was zu Verbrennungen führen könnte. Wer die Lampe für nicht allzu viele Einsätze benötigt, ist mit diesem Gerät also bestens bedient.

Wo Kaufen?
Philips

EUR 36,99

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar