EUR 49,20

Preistipp

Brita Marella Cool Wasserfilter Testbericht

Brita Marella Cool
Brita Marella Cool Wasserfilter Testbericht
9.6 Testergebnis
"top"

Wasserqualität
9.6
Geschmack
9.5
Verarbeitung
9.4
Preis
9.7
Nutzerwertung: 2.77 (13 votes)

Das Brita Wasserfilter Marella Cool Starterpaket gilt als Einstiegsmodell für kostenbewusste Verbraucher. Denn im Starterpaket sind drei Kartuschen enthalten, die etwa drei Monate lang für frisch gefiltertes Wasser sorgen. Die Kartuschen eingerechnet, kostet der Wasserfilter nur wenige Euro. Der günstige Preis erklärt sich dadurch, dass es sich beim Britta Wasserfilter Marella Cool um das Vorgängermodell des Britta Fjord Cool handelt und mit etwas höheren Betriebskosten zu Buche schlägt wie der Nachfolger. Der Brita Wasserfilter Marella Cool Test zeigt auf, wo die Stärken und Schwächen des Wasserfilters liegen.

Praktisches Design in poppigen Farben

Vom Design her wirkt das Brita Wasserfilter Cool Starterpaket wie eine edle Wasserkaraffe, die durchaus als schmückendes Accessoire auf dem Esszimmer- oder Wohnzimmertisch stehen kann. Unterstrichen wird die Optik dadurch, dass das Brita Wasserfilter Marella Startpaket mit einem Filtereinsatz in verschiedenen Farben wie weiß, grau und blau angeboten wird. Vom Design her ist der Brita Wasserfilter mit seinem transparenten Torso so gestaltet, dass er ohne Probleme auch in die Tür der meisten Kühlschränke passt.

Ausstattung, Aufbau und Verarbeitung

Die Wasserkanne besitzt ein Volumen von insgesamt 2,4 Litern, welches sich durch den Einsatz des Filters auf etwa 1,4 Liter reduziert. In den Wasserbehälter ist auch die Anzeige integriert, die den notwendigen Kartuschenwechsel anzeigt. Beides ist spülmaschinentauglich, sodass sich der Aufwand für Pflege und Reinigung in überschaubaren Grenzen hält. Darüber hinaus beinhaltet das Starterpaket drei Kartuschen des Typs Maxtra. Der Käufer kann also insgesamt etwa drei Monate lang frisch gefiltertes Wasser genießen, ohne den Filtereinsatz nachkaufen zu müssen.

Grundsätzlich ist der Brita Wasserfilter Marella Cool nach dem Vorbild einer klassischen Karaffe für Wasser oder Saft aufgebaut. Von einer Karaffe unterscheidet sich der Wasserfilter lediglich dadurch, dass in den Deckel das Filtersystem integriert ist. In puncto Verarbeitung lassen sich keinerlei Mängel feststellen. Und auch der Wechsel des Filters lässt sich mit Hilfe der Anleitung sehr einfach bewerkstelligen. Nicht umsonst gehört der Brita Filter zu den besten in unserem Tischwasserfilter Test.

Leistung des Brita Wasserfilter Marella Cool Starterpakets

Weil sich im Deckel des Wasserfilters eine Einfüllöffnung befindet, durch welche er einfach unter dem Wasserhahn befüllt werden kann, muss der Besitzer nicht mit anderen Gefäßen hantieren, um frisch gefiltertes Wasser genießen zu können. Durch diese Behandlung erhält das Wasser einen neutralen Geschmack, der sich auch positiv auf das Aroma auswirkt, wenn das Wasser für die Zubereitung von Kaffee oder Tee genutzt wird.

Die genannten Vorteile kann der Besitzer des Brita Wasserfilter Marella Starterpakets mit einer denkbar einfachen Bedienung genießen. Lediglich die in der Beschreibung genannten Reinigungsintervalle von drei Tagen sollten in jedem Fall eingehalten werden. Denn sobald der dreitägige Reinigungsturnus überschritten wird, kann dies dazu führen, dass sich Schimmel bildet und aus dem Filter ein unangenehmer Geruch strömt.

Fazit

Beim Brita Wasserfilter Marella Cool Starterpaket handelt es sich um ein kompaktes Filtersystem für Leitungswasser für den kostenbewussten Einsteiger. Einige Schwächen wie das vergleichsweise geringe Volumen und die häufigen Reinigungsintervalle können angesichts des niedrigen Preises durchaus in Kauf genommen werden. Auch die relativ hohen Nachfolgekosten für das Ersetzen der Kartuschen fallen nicht gravierend ins Gewicht, weil eine Kartusche bei üblichem Verbrauch etwa einen Monat lang ausreicht.

Wo Kaufen?
Brita Marella

EUR 49,20

Preistipp
Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar