EUR 104,90

Philips HU4803/01 Luftbefeuchter Testbericht

Philips HU 4803-01
Philips HU4803/01 Luftbefeuchter Testbericht
9.5 Testergebnis
"Gut"

Luftbefeuchtung
9.8
Verarbeitung
9.6
Stromverbrauch
9.5
Preis
9
Nutzerwertung: 2.71 (26 votes)

Ausgelegt ist der Philips HU4803/01 ist auf die Luftbefeuchtung in kleineren Räumen mit einer Größe von bis zu 25 Quadratmetern ausgelegt. Zwar zählt dieses Gerät mit einem Preis von über 100 Euro zu den teuersten Alternativen für die saubere Luftbefeuchtung. Für diesen Preis bietet der Hersteller aber ein hochwertiges Gerät, das mit innovativer Technologie ausgestattet ist und sich durch einen deutlich niedrigeren Verbrauch als vergleichbare Geräte langfristig dennoch rechnet. Die wenigen Schwächen des Philips HU4803/01 sind – betrachtet man das Gesamtpaket – eher kosmetischer Natur.

NanoCloud-Technologie verspricht hygienische Luftbefeuchtung

Der geringe Stromverbrauch des Philips HU4803/01 resultiert daraus, dass das Gerät nach dem sogenannten Verdunsterprinzip arbeitet. Weil bei dieser Technik die Gefahr besteht, dass zusammen mit der Feuchtigkeit auch Bakterien, Viren und andere Mikroorganismen in die Atemluft gelangen können, setzt Philips auf die hygienische Luftbefeuchtung durch die NanoCloud-Methode. Dadurch wird, so die Angaben des Herstellers, der Bakterienausstoß im Vergleich zu Ultraschall-Geräten um 99 Prozent reduziert. Dies funktioniert folgendermaßen: Ein Filter saugt trockene Luft aus der Umgebung auf und filtert größere Staubpartikel ebenso wie Haare aus. Im Inneren des Gerätes verhindern ein antibakterieller Filter sowie ein spezieller Wirkstoff den Austritt von Mikroorganismen aus dem Wasser in die Raumluft. Und im dritten Schritt wird schließlich saubere und mit Feuchtigkeit angereicherte Luft in den Raum abgegeben. Bei diesem Prozess wird außerdem Kalk zurückgehalten, der sich somit nicht an den Möbeln festsetzen kann.

Wie komfortabel ist die Bedienung?

Weil der Philips HU4803/01 Luftbefeuchter mit einem Hygrostat ausgestattet ist, braucht der Besitzer nur einmal den gewünschten Grad an Luftfeuchtigkeit einstellen, woraufhin der Philips HU4803/01 Luftbefeuchter automatisch dafür sorgt, dass der gewünschte Wert erreicht wird. Das heißt: Ein Sensor misst permanent die aktuelle Luftfeuchtigkeit und sobald ein festgelegter Wert über- oder unterschritten wird, schaltet sich der Philips HU4803/01 ein oder aus. Alternativ haben die Besitzer auch die Möglichkeit, den Luftbefeuchter so zu programmieren, dass er unabhängig von der tatsächlichen Luftfeuchtigkeit die Luft zu festgelegten Zeiten befeuchtet.

Der Wassertank: zu klein

Die offensichtlichste Schwäche des Philips HU4803/01 Luftbefeuchter ist der mit einem Volumen von zwei Litern etwas sehr kleine Wassertank. Wer diesen Luftbefeuchter bei mittlerer Stufe im Dauerbetrieb laufen lässt, muss etwa alle zwölf Stunden nachfüllen. Der Besitzer muss den Wasserstand des Philips HU4803/01 Luftbefeuchters auch nicht permanent im Blick haben. Denn sobald der minimale Wasserstand erreicht ist, schaltet sich der Luftbefeuchter ab und eine rote LED-Leuchte zeigt an, dass der Besitzer nachfüllen muss.

Die Geräuschentwicklung: moderat

Der Ventilator des Philips HU4803/01 Luftbefeuchters lässt sich auf drei Geschwindigkeitsstufen einstellen, weshalb das Gerät nicht völlig geräuschfrei arbeitet. Der Geräuschpegel liegt aber bei einem moderaten Wert von 26 Dezibel. Spätestens wenn andere Geräte wie Radio oder Fernseher eingeschaltet sind, fällt das Geräusch des Philips HU4803/01 nicht mehr auf. Soll der Luftbefeuchter für ein angenehmes Klima in Schlafräumen sorgen, gibt es einen speziellen Nachtmodus. In diesem läuft die Belüftung auf der niedrigsten Stufe und das Display wird abgedunkelt, sodass der Schlafende nicht gestört wird.

Die Wartung: ganz einfach

Einmal wöchentlich sollten der Tank sowie das Innengerüst gereinigt werden. Dafür reicht warmes Wasser mit Spülmittel völlig aus. Auch kann es nicht schaden, den Filter einmal pro Woche mit warmem Wasser auszuspülen. Um zu verhindern, dass Kalkablagerungen die Funktion beeinträchtigen, sollte der Filter alle zwei Wochen für eine Stunde in eine Wasser-Essig-Lösung gelegt werden. Je nach Härtegrad des Wassers und Betriebsintensität muss der Filter in einem Intervall zwischen drei Monaten und einem Jahr gewechselt werden.

Die Vor- und Nachteile im Überblick:

Pro
  • saubere Raumluft dank innovativer Technik
  • Bedienung und Wartung sind sehr einfach
  • keine störende Geräuschentwicklung

Kontra
  • hoher Kaufpreis
  • sehr kleiner Wassertank macht häufiges Befüllen notwendig

Fazit

Der Philips HU4803/01 Luftbefeuchter ist ein zuverlässiges Gerät, wenn es um die Erhöhung der Luftfeuchtigkeit in kleinen Räumen geht. Er überzeugt neben dem Einsatz innovativer Technologie vor allem durch die einfache Bedienung und Wartung. Etwas anderes sollte man angesichts des relativ hohen Kaufpreises aber auch nicht erwarten.

Wo Kaufen?
Philips

EUR 104,90

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar